AGRITECHNICA 2019: „Assisted Farming” im Fokus der Systems & Components

Bild: agritechnica.com
Bild: agritechnica.com

(DLG). „Assisted Farming“ stand im Fokus der Systems & Components, die unter dem Dach der Agritechnica 2019 vom 10. bis 16. November 2019 auf dem Messegelände in Hannover stattfand. Die rund 700 Aussteller präsentierten hierzu neueste Lösungen von den Komponenten bis zur Maschine. Aussteller und Besucher zeigten sich zum Abschluss der Messe sehr zufrieden, die Aussteller insbesondere über die hohe Qualität und Internationalität der Besucher.

Mit dem Leitthema „Assisted Farming“ stellte die Systems & Components Assistenzsysteme für Landmaschinen sowie das Zusammenspiel mit den vor- und nachgelagerten Bereichen in den Mittelpunkt. Durch die innovative Kombination verschiedener technischer Lösungen aus den Bereichen Hydraulik, Mechanik und Elektronik entstehen neue Anwendungen und Methoden, die Herstellern, Landwirten und dem Off-Highway-Sektor optimale Lösungen für die Herausforderungen der Zukunft bieten.

Mit dem Innovationswettbewerb „Systems & Components Trophy – Engineers‘ Choice“ hat der Veranstalter DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) damit den hohen Stellenwert und die Innovationskraft der Zuliefererindustrie für die Landtechnik gewürdigt und ihr eine hohe mediale Aufmerksamkeit verschafft. Darüber hinaus wurden durch den kooperativen Wettbewerb die Entwicklungsingenieure mit den Herstellern vernetzt.

Spannende Diskussionsrunden zwischen Visionären, Ausstellern und Fachbesuchern standen wieder in der „Future Lounge“ im Mittelpunkt. Technik-Themen wie LoRaWAN, E-Load-Sensing, Powertrain-Electrification und Predictive Maintenance zogen in der Future Lounge viele Fachbesucher aus aller Welt in den Bann.

„Wir sind stolz, Gewinner des neuen DLG-Preises “Systems & Components Trophy – Engineers Choice” zu sein und freuen uns, dass die DLG diesen Wettbewerb ins Leben gerufen hat. Damit erhalten wir eine große Aufmerksamkeit bei den OEM´s der Landtechnik. Insgesamt bewerten wir die Messe erneut sehr positiv. Wir haben viele Kunden getroffen und zukunftsträchtige Gespräche mit neuen Kunden führen können.“ Dies bilanzierte Francesco Albero von Bondioli und Pavesi zum Messeschluss.

„Als weltweit führender Anbieter von Produkten und Lösungen für die Mobilhydraulik und Elektrifizierung für OEMs und Händler ist die Agritechnica für uns eine wichtige Plattform, um stärkere Beziehungen zu unseren Kunden im Landwirtschaftsmarkt aufzubauen. Es war eine Ehre, für zwei Systems & Component Awards nominiert zu sein, die uns die Möglichkeit gaben, unsere innovativen Anhänge- und Frontladerlösungen zu präsentieren. Als Marktführer konzentriert sich Danfoss nicht nur auf die Lösungen von heute, sondern auch auf Zukunftstechnologien. Die Agritechnica bot uns das Forum, diese Themen in der Future Lounge oder unseren eigenen Engineering Tomorrow Talks zu diskutieren“, bewertete Nina Ramberg Mortensen, Director Market Communications die Teilnahme an der Messe.

 

 

Bild & Text: agritechnica.com